Kontakt
Haben Sie Fragen?0355 3573569
KüchenTreff
Arlt in Cottbus und Kolkwitz
Google Maps

5 Lifehacks für die Küche

Mit diesen Tricks geht manches ein bisschen einfacher

5 Lifehacks für die Küche

Kleine Tricks für den Alltag sind immer wieder gefragt – da ist es kein Wunder, dass Videos zu Lifehacks in jeglichen Lebenslagen gerade im Internet boomen. Oma hätte die Tricks vermutlich noch als Haushaltstipps bezeichnet. Natürlich gibt es auch rund um das Thema Küche viele kleine Kniffe, die das Leben ein bisschen einfacher machen. Sei es beim Kochen, Einräumen des Vorratsschrankes oder beim Putzen des Backofens– zu fast jedem Thema habt ihr vermutlich schon einmal einen nützlichen Tipp bekommen. Dabei schwirren natürlich auch einige Mythen, wie z.B. der Löffel in der Sektflasche, durch die Welt der Lifehacks. Wir haben ein paar wirklich hilfreiche Küchentipps für euch zusammengetragen.


1. Tomaten blitzschnell schneiden und mehr Saft aus der Zitrone bekommen

Gerade im Salat sind kleine Tomaten einfach lecker. Trotzdem sollten sie für den mundgerechten Verzehr zumindest noch einmal halbiert werden. Besonders schnell geht das mit Hilfe von zwei flachen Tellern und einem scharfen Messer. Einfach alle kleine Tomaten auf einen Teller geben, einen zweiten Teller darüberlegen, leicht andrücken und mit dem Messer zwischen den beiden Tellern die Tomaten horizontal halbieren.

Mehr Saft aus Orangen, Zitronen und Limetten bekommt ihr, wenn die Zitrusfrüchte vor dem Pressen ein paar Mal kräftig über eine Oberfläche gerollt werden. Dabei kann ruhig ein wenig Druck auf die Frucht ausgeübt werden. Dann die Zitrusfrüchte wie gewohnt aufschneiden und auspressen.


2. Salz gegen verschmutzte Backbleche und Schneidebretter

Schmutzige Backbleche und Schneidebretter sind ein alltägliches Thema, mit dem wahrscheinlich jeder schon einmal zu kämpfen hatte. Besonders verkrustete Rückstände auf einem Backblech können sich ganz leicht mit etwas Salz beheben lassen. Dafür könnt ihr eine halbe Packung Salz auf dem Backblech verteilen und das Ganze bei 50°C backen, bis die Salzkörner leicht braun werden. Das Salz vom Blech schütten und die angebackenen Reste vorsichtig entfernen.
Auch Schneidebretter lassen sich mit grobem Salz und einer Zitrone einfach reinigen: Das Salz auf die Flecken streuen, den Saft der Zitrone darüber geben und alles mit einem Schwamm oder einer Bürste kräftig einreiben. Das Brett wie gewohnt abwaschen und schon ist es wieder sauber.


3. Stehordner für mehr Ordnung in der Küche

Herkömmliche Stehordner aus Metall eigenen sich nicht nur zum Sammeln von Unterlagen im Arbeitszimmer. Sie können auch im Vorratsschrank eine gute Figur machen. Ob Zwiebeln, Kartoffeln oder Backzutaten – die Ordner bieten eine effektive Möglichkeit, um Vorräte platzsparend zu verstauen. Ausgefuchste Küchen-Lifehack-Profis legen breitere Stehordner in den Schrank, um Dosen darin zu stapeln. Montiert an einer Schranktür lassen sich hier auch wunderbar Frischhaltefolie, Backpapier und Alufolie aufbewahren.

5 Lifehacks für die Küche

4. Die gute alte Kartoffel

Wenn im Nudelwasser ausversehen zu viel Salz gelandet ist, kann eine Kartoffel helfen, das Gericht zu retten. Einfach ein paar rohe und geschälte Kartoffeln mit kochen – schon ist das Essen wieder genießbar. Auch für die Vorratshaltung von Äpfeln sind Kartoffeln hilfreich: Wer seine Äpfel gerne lange knackig halten möchte, kann einfach ein paar Kartoffeln dazulegen. Schon bleiben die Äpfel zwei bis drei Wochen länger frisch.


5. Knoblauch und Ingwer besonders leicht schälen

So gut die beiden Zutaten auch in jedem Gericht schmecken, bei der Zubereitung können sich Knoblauch und Ingwer als etwas lästig herausstellen. Mit Hilfe eines kleinen Teelöffels kann Ingwer im Handumdrehen geschält werden. Einfach mit der Hohlseite des Löffels die Schale beherzt abkratzen. So verliert der Ingwer nur wenig Schale.
Während beim Schälen des Ingwers oft zu viel Schale abgeschnitten wird, klebt am Knoblauch die Schale oftmals fest und lässt sich nur schwer lösen. Dabei hilft es, wenn ihr den trockenen Strunk des Knoblauchs abschneidet und den Knoblauch mit dem Handballen auf eine Oberfläche drückt. Dann kann die Schale leichter von der Knoblauchzehe entfernt werden: Der Knoblauch platzt auf und die Schale löst sich wie von selbst.


Viel Spaß beim Ausprobieren unsere kleinen Küchen-Lifehacks!


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH